Historie

Ganze drei Jahre sann eine Grevenbroicher Stammtischrunde, sich dem Schützentreiben auf aktive Weise anzuschließen. Nun, im Jahre 2012, wurden endlich Nägel mit Köpfen gemacht; die "Erlkönige" wurden am 19.04.12 offiziell aus der Wiege gehoben. Der Präsident, Herr Dr. Cremerius, sowie wichtigste Vorstandsmitglieder des BSV hießen die Novizen im Hause Porz als neuen Grenadierzug willkommen.

Bernd von Ameln, Eric Wellershoff, Jens Budke, Lars Engels, Laurent Müllender, Michael Sterken, Michael Stutte, Patrick Böcker, Peter Koch, Markus Buschbell, Tilman Foerster, diese elf Grevenbroicher um die 40 haben sich nicht erst beim letzten Schützenbiwak kennen gelernt. Ursprünglich gab es in den 90er Jahren zwei Bekanntenkreise, die sich im damaligen "Williams-Bistro" im Laufe der Jahre zu einer fröhlichen großen Stammtischrunde entwickelten. Mit der Zeit gingen und kamen Gleichgesinnte, doch mit der Gründung des Kegelclubs "Gut Holz (vor der Hütte)" im Jahre 2006 entstand der heute feste Kern der eingeschworenen Herren-Gemeinschaft.

Gut die Hälfte des Kreises übt sich beruflich in der Bau-Ingenieursplanung, andere sind vielen Grevenbroichern aus der Bank- und Steuerbranche bekannt, weitere wirken in den neuen Medien und der Telekommunikation.

Die Erlkönige sind sich einig: "Familiär und beruflich haben wir die Bahnen längst fest eingeschlagen. Nun freuen wir uns, mit großer Hingabe aber auch notwendiger Entspanntheit an den traditionellen Brauchtümern unserer Heimatstadt teilzuhaben." Einige Mitglieder der Erlkönige kennen die althergebrachten Gepflogenheiten rund um das Schützenfest in Grevenbroich gut, da sie bereits in früheren Zeiten als aktive Schützen in unterschiedlichen Vereinen vertreten waren. Umso mehr besteht größte Vorfreude auf ein erfolgreiches Einstandsjahr in neuer Konstellation.

Gründungsbericht im Erft Kurier, 29. August 2012, Seite 22:



Gründungsversammlung 19.04.2012 im "Haus Porz", Grevenbroich: